Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/cathypaucific

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
35.-37.Tag/Outback

Wir hatten die letzten Tage keinen Empfang, weil wir irgendwo im nirgendwo waren, aber jetzt können wir wieder berichten! 35.Tag Heute ging's zum Kings Canyon, also einen Teil der Wegstrecke zurück nach Alice Spings und dann links. Etwas vom Kings Canyon entfernt gibt es, wie beim Uluru, eine größere Anlage mit der Möglichkeit in einem Schlafsaal unterzukommen oder zu campen. Wir hatten schon gehört, ein Bett in einem solchen Schlafsaal schon 44$ kosten. An der Rezeption haben wir mal nachgefragt, wie weit die Campingplätze von diesen Unterkünften weg sind, dass Julian sein Bett bekommt und wir billig im Auto schlafen können. Es ist jetzt so, dass wir quasi direkt vor Julians Zimmer auf dem Campingplatz mit dem Auto stehen und nur 19$ pro Nacht, pro Person bezahlen. Nachmittags haben wir uns an den Pool (schon wieder ein Pool, mitten in der Wüste, im nirgendwo. So merkwürdig!) gelegt. Als Cathi duschen war ist Pauline ein paar Bahnen geschwommen und danach waren wir den wenig spektakulären Sonnenuntergang beobachten. Nach dem Abendessen sind wir dann auch ins Zelt (auf dem Dach) und haben geschlafen. 36.Tag Die Nacht im Zelt war gar kein Problem, wir haben nicht gefroren. Doch als irgendwann in der Nacht die Dingos anfingen zu heulen, wurde uns mal wieder bewusst, dass wir gerade im Outback in Australien campen. Nach dem Frühstück ging's gleich los zum Kings Canyon. Wir sind einen Rundweg gelaufen, der erstmal super steil den Canyon auf der einen Seite hochging. Dann verlief er oben auf dem Canyon mit einen wirklich beeindruckenden Aussichtspunkten. Etwa auf der Hälfte der Strecke führte der Weg ins Tal zum Garden Eden. Einfach ein paar Bäume, Sträucher und andere Pflanzen, die dort wegen des, während des Sommers, verlaufendes Wasserfalls, wachsen konnten. Sehr, sehr schön! Ein guter Platz für eine Pause. Dann ging's wieder nach oben und der Weg endete mit dem Abstieg auf der anderen Seite des Canyon. Unser Fazit: wer ins Outback fährt und sich umhauen lassen will, sollte Uluru und Kata Tjuta vernachlässigen und lieber zum Kings Canyon fahren. Den Mittag und Nachmittag haben wir wieder am Pool verbracht, man kann hier leider nicht viel machen. Nach dem Abendessen ging's dann auch direkt wieder ins Bett. 37.Tag Heute sind wir zurück nach Alice Spings gefahren, haben groß zu Mittag gekocht und dann nur noch entspannt. Wir sind wieder in dem Hostel, wie letztes Mal, nur in nem größeren, billigeren Schlafsaal.
21.5.14 13:39
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung