Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Letztes Feedback


http://myblog.de/cathypaucific

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
47.Tag/Canberra - 48.Tag/im Greyhound

47.Tag Im Hostel hing ein Flyer über einen Basar aus, über den wir auch schon gelesen hatten. Da dieser zu Fuß zu erreichen war, haben wir uns das mal angeschaut. Leider fiel er dann kleiner aus, als erhofft und die Stände waren auch nicht so berauschend. Danach sind wir zur Bushaltestelle gelaufen, um festzustellen, dass der Bus zum Parliament House Samstags nur einmal die Stunde fährt und wir ihn gerade verpasst hatten. Also sind wir zurück zum Hostel, haben zu Mittag gegessen und haben um Viertel nach drei den Bus genommen. Der Busfahrer war sehr nett, hat uns aber den vollen Preis zahlen lassen, weil unsere (abgelaufenen) Schülerausweise von keiner australischen Schule sind. Am Parliament House gab es irgendwie keine gekennzeichnete Haltestelle und der Busfahrer hat uns hinter dem Gebäude rausgelassen. Etwas merkwürdig. Als wir dann einmal ums Gebäude gelaufen und durch die Sicherheitskontrolle durch waren, hat sich uns ein netter, älterer Herr angenommen. Wir bekamen einen Plan des Gebäudes und er erklärte uns, in welcher Reihenfolge wir die einzelnen Räume am besten besichtigen. Zuerst sind wir aufs Dach gefahren, auf das man von außen auch hochlaufen könnte, weil ein Teil des Daches schräg bis auf den Boden verläuft und mit Rasen bewachsen ist. Danach sind wir in die Sitzungsräume der beiden Kammern und in die Great Hall, in der Empfänge abgehalten werden. Nach der Besichtigung stellte sich allerdings die Frage, wie wir jetzt wieder zurück zum Hostel kommen, da es ja keine Bushaltestelle gab. Wir sind dann einfach mal losgelaufen, haben kurz GoogleMaps zu Rate gezogen und standen dann doch recht schnell wieder an einer Bushaltestelle. Die Busfahrerin dieses Busses hatte keine Probleme mit unseren abgelaufenen, lautrer Schülerausweis. Den Abend haben wir dann im TV Room verbracht. Als dann plötzlich auf einem Sender Alarm für Cobra 11 mit Englischen Untertiteln kam, waren wir etwas irritiert, aber haben uns gefreut mal ein paar bekannte Gesichter zu sehen. 48.Tag Wir musste heute um zehn Uhr auschecken, aber da wir keine Lust hatten bis um 14 Uhr mit den sau schweren Rucksäcken durch Canberra zu tappen, sind wir nach dem Auschecken noch im TV Room geblieben, haben uns etwas gekocht und sind dann zum Greyhound. Jetzt sitzen wir für neun Stunden im viel zu kalten, aber dafür recht leeren (jeder hat zwei Sitze) Bus nach Melbourne, das Wifi und der USB Anschluss gehen nicht. Dafür lesen wir abwechselnd "Der Schatten des Windes" von Carlos Ruiz Zafón, den wir uns in Sydney von Lena geliehen haben und versuchen zu schlafen. Wir sind inzwischen heil im Hostel angekommen, es ist sehr schön hier und wir haben ein Zimmer für uns. Das gabs schon lange nicht mehr! Das klingt beim Durchlesen alles etwas suboptimal, aber eigentlich gehts uns ganz gut, wir hatten uns ein schönes Lunchpaket gemacht und an die Temperatur hatte man sich auch irgendwann gewöhnt.
1.6.14 15:49


Werbung


46.Tag/Canberra

Heute hieß es früh aufstehen, denn wir mussten duschen, packen, frühstücken, auschecken, zur Cetral Station laufen und dort um Acht unseren Greyhound nach Canberra bekommen. Das Alles hat reibungslos funktioniert und wir waren zwar auf der einen Seite traurig, dass die Zeit mit den Mädels schon wieder vorbei ist, aber auf der anderen Seite freuten wir uns auf die neue Stadt. Nach fast vier Stunden Fahrt kamen wir im Stadtzentrum an und mussten zu Glück nicht so weit zum Hostel laufen. Dort mussten wir dann feststellen, dass unsere Buchung nicht erfolgreich war. Da in Canberra aber nicht besonders viele Backpacker unterwegs sind, haben wir trotzdem ohne Probleme ein Zimmer bekommen. Nach dem Mittagessen haben wir einige Stunden in einem riesigen Shoppingcenter verbracht. Und nach dem Abendessen haben wir noch ein bisschen die Sauna (So ein Luxus, wir konnten es kaum fassen. Eine gute Entschädigung nach dem letzten Hostel!!!) ausprobiert.
30.5.14 14:01


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung